Archiv für den Monat: April 2012

Nie wie­der Sex mit der Ex

Ciao :D

Heute möchte ich über einen mei­ner abso­lu­ten Lieb­lings­ko­mö­dien berich­ten, für mich per­sön­lich schon fast ein Klas­si­ker, auch wenn der deut­sche Titel mir nicht gerade gefällt.

Nie wie­der Sex mit der Ex

Meine abso­lute Lieblings-Riege an Dar­stel­lern, Dreh­buch­au­to­ren und Regis­seu­ren gibt sich hier die Klinke in die Hand. Bei For­get­ting Sarah Mar­shall ver­steht die sogenn­ante „Apatow-Gang“ (um Judd Apa­tow) es, den leicht­fü­ßi­gen Witz mit sym­pa­thischs­ten Haupt­fi­gu­ren und lie­bens­wer­ten Neben­fi­gu­ren wie z. B. Jonah Hill zu einem Feel-Good-Movie zu ver­ar­bei­ten und lie­fert einen ech­ten Film, mit ech­ten Nackt­sze­nen ;)

Wir ken­nen es alle, wir haben es alle schon ein­mal erlebt. Eine Bezie­hung geht in die Brüche. Wie gut kann man sich in die Lage von Peter Bret­ter (Jason Segel, Beim Ers­ten Mal, How I met your mother) versetzen, als seine Freun­din Sarah Mar­shall (Kris­ten Bell, Pulse) ihn, auch noch wegen einem ande­ren Mann, nach 5-jähriger Bezie­hung ver­lässt. Wei­ter­le­sen

The Wrest­ler – Ruhm, Liebe, Schmerz

Hola ;)

Heute möchte ich über ein mir neues Genre zum Kri­tik­schrei­ben berich­ten. Diese Art von Film kann ab und zu zwar schwere Kost sein, doch ich nehme mir vor, die­sem Genre auch etwas mehr Auf­merk­sam­keit zu schen­ken: Sport­dra­men. (Wie z. B. War­rior, den ich mir vor kur­zem ange­se­hen habe) Doch heute geht es um den uner­war­te­ten Gewin­ner des Gol­de­nen Löwen der Inter­na­tio­na­len Film­fest­spiele von Vene­dig 2008:

The Wrest­ler

Randy „The Ram“ Robin­son (Mickey Rourke) steigt nun seit über 30 Jah­ren in den Ring. Mitt­ler­weile hat sich aber nicht nur sein Publi­kum stark ver­än­dert, son­dern auch die Hal­len (oft High School-Sporthallen), seine Gagen und vor allem Ran­dys in Mit­lei­den­schaft gezo­ge­ner geal­ter­ter Kör­per. Es ist ein Kampf an den Ruhm der ver­gan­ge­nen Tage, hier aus den 80iger Jah­ren, fest­zu­hal­ten, den der Wrest­ler oft­mals nicht gewinnt.

Als er nach einem äußerst blu­ti­gen Wrest­ling­match in der Umklei­de­ka­bine zusam­men­bricht und die Dia­gnose Herz­in­farkt lau­tet, ist er gezwun­gen, seine Lebens­weise zu über­den­ken. Wei­ter­le­sen